Fördergurtprüfung

Stahlseilfördergurte sind Hauptschlagadern der Produktförderung und werden z.T. sogar zur Personenförderung eingesetzt. Damit haben sie hohe betriebliche bzw. sicherheitliche Anforderungen zu erfüllen.

Exakte Auskünfte über Schäden an den inneren Stahlzugträgern (Stahlseile) liefert die zerstörungsfreie magnetinduktive Fördergurtprüfung. Sie erfasst:

  • Schäden an den Stahlzugträgern, d.h. Litzenbrüche, Seilbrüche und Korrosion
  • Unregelmäßigkeiten in der Seilteilung und Verbindungslegung
  • Sonstige Auffälligkeiten

Unser Prüfprogramm:

  • Prüfung aller Stahlseilgurtkonfektionen
  • Prüfung bei Fördergeschwindigkeit
  • Prüfung im laufenden Betrieb: Prüfeinrichtung am Untergurt während der Förderung
  • Prüfung in explosions- und schlagwettergefährdeten Betrieben (zugelassene Geräte)
  • Prüfung von Sonderausführungen, z.B. Zahnriemen
  • Deckplattendickenmessung (auf Anfrage)

Die Auswertung und Bewertung der erfassten Prüfdaten liefern Ihnen einen lückenlosen Zustandsbericht bzw. Prüfbericht. Durch eine frühzeitige Schadensanalyse können notwendige Reparaturarbeiten und Instandsetzungen planbar gemacht und dadurch zeitlich und wirtschaftlich auf Ihren Betrieb abgestimmt werden.

Die Prüfungen werden durch unser akkreditiertes Prüflaboratorium für Zerstörungsfreie und Zerstörende Prüfung -Seilprüfstelle- durchgeführt.

Ansprechpartner

Dr. Thomas Neteler

Dinnendahlstraße 9
44809 Bochum

Tel +49 234 957157-69
Fax +49 234 957157-50

aps(at)dmt-group(dot)com